Team

Im Rahmen des Forschungsschwerpunkts Autonomie im Gesundheitswesen kooperieren fakultäts- und hochschulübergreifend Kolleginnen und Kollegen mit den Schwerpunkten Medizinrecht und -ethik, Medizin und Palliativversorgung, Psychologie und Psychoonkologie, Ge­sprächsführung und Versorgungsforschung, Sozialpolitik und Ethik, Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement sowie Soziologie.

Projektleiterinnen

Prof. Dr. jur. Tanja Henking, LL.M.

Tanja Henking  ist Professorin für Gesundheits-, Medizin- und Strafrecht. Zu ihren Forschungs­schwerpunkten gehören Entscheidungen am Lebensanfang und Lebensende (insb. Sterbehilfe, Schwangerschaftsabbruch, Reproduktionsmedizin, Embryonenschutz), Rechts­fragen der Psychiatrie mit besonderen Fokus auf Patientenrechte im Kontext von Zwang, Fragen der Einwilligungsfähigkeit und Entscheidungsfindung sowie medizinethische Fragestellungen.

Mehr über Tanja Henking
Kontakt

Prof. Dr. med. Birgitt van Oorschot

Birgitt van Oorschot ist Leitende Oberärztin am Interdisziplinären Zentrum Palliativmedizin des Universitätsklinikums Würzburg und Fachärztin für Strahlentherapie mit der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin.

Mehr über Birgitt van Oorschot
Kontakt

Prof. Dr. phil. Silke Neuderth

Silke Neuderth ist Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin und Psychoonkologin mit breiter Erfahrung in Forschung, Lehre und klinischer Versorgung. Sie befasst sich mit rehabilitationswissenschaftlichen Fragestellungen, Patientenorientierung im Gesundheitswesen, medizinpsychologischen Themen sowie Versorgungssystemfragen.

Mehr über Silke Neuderth
Kontakt

 

 

Prof. Dr. Theresia Wintergerst

Theresia Wintergerst ist Professorin für Sozialpolitik, Werte und Normen an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaft der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg Schweinfurt.

Mehr über Theresia Wintergerst
Kontakt

 

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Esther M. Heizmann, M.mel.

Esther M. Heizmann ist seit 05/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt Autonomie im Gesundheitswesen. Sie studierte Medizin-Ethik-Recht sowie Philosophie, Deutsche Sprache und Literatur an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Im Rahmen des Forschungsschwerpunkts befasst sie sich im besonderen mit normativ-ethischen Fragen der Autonomie im Gesundheitswesen.

Mehr über Esther M. Heizmann
Kontakt

Teresa Radovic, M.A.

Teresa Radovic ist seit 08/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt Autonomie im Gesundheitswesen. Sie studierte Political and Social Sciences an der Universität Würzburg. Im Rahmen des Forschungsschwerpunkts befasst sie sich mit der Bearbeitung empirischer Forschungsfragen und der Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts zur gesundheitlichen Vorausplanung in Pflegeeinrichtungen.

Mehr über Teresa Radovic
Kontakt

Malte Klemmt, M.A.

Malte Klemmt ist seit 03/2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsschwerpunkt Autonomie im Gesundheitswesen. Er studierte Soziologie an der Universität Osnabrück. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören sozialwissenschaftliche Fragestellungen in der Versorgungsforschung und deren empirische Untersuchung mit dem Fokus auf qualitative Methoden.

Mehr über Malte Klemmt
Kontakt

 

Dr. med. Carolin Fleischmann

Carolin Fleischmann ist seit 09/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt Autonomie im Gesundheitswesen. Sie studierte Humanmedizin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Sie betreut das vom Bundesministerium für Gesundheit geförderte Projekt MyPatH. Ihr Fokus liegt dabei auf der konkreten Planung und Umsetzung des Forschungsprojektes zur Detektion von Fehlvorstellungen über Vorsorgedokumente.

Mehr über Carolin Fleischmann
Kontakt

Assoziierte Projektmitglieder (FHWS)

Prof. Dr. Dieter Kulke

Professor für Soziologie

Themenschwerpunkt:
Sozialpolitik und Pflegebedarf

Prof. Dr. Dagmar Unz

Professorin für Psychologie & Kommunikationswissenschaft

Themenschwerpunkt:
Digitalisierung

Prof. Dr. Sven Warnke

Professor für Pflege- und Gesundheitsmanagement

Themenschwerpunkt:
Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement

Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lukas Elias Best M.Sc.

Lukas Elias Best war von 05/2018 bis 02/2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsschwerpunkt Autonomie im Gesundheitswesen und dort primär zuständig für die Bearbeitung empirischer Forschungsfragen. Er studierte Pflegewissenschaft und Philosophie an den Hochschulstandorten Frankfurt am Main und Vallendar.